Strike Consulting Treasury
SAP
SAP
SAP Leasing
 
Strike SAP
Financial IT-Services
ZAHLUNGSSTEUERUNG MIT SAP BCM
Nur mit einem transparenten, gut funktionierenden ...mehr

SCHNELLER UND BESSER MIT HANA?
Kann man mit einem Umstieg...mehr

SAP INHOUSE CASH (IHC)
Die Lösung für In House Zahlungen?...mehr

Newsarchiv
SAP Simple Finance … sind Sie bereit?
Nagelneu und funktionierend haben wir für Sie ab sofort ein umfangreiches Simple Finance 2.0 Demo-System (SAP Business Suite S/4 HANA) in aktueller Version – 1508 – installiert.

Wir bieten Ihnen ab sofort die Möglichkeit, sich mit unserem Demo-System erste Eindrücke zu verschaffen und „spielerisch“ an ausgewählten Geschäftsvorfällen die neuen Anwendungen kennenlernen und ausprobieren zu können.

Auf Wunsch ist es auch möglich, zusammen mit unserem Partner, Ihnen ein eigenes Testsystem auf Basis von Cloud oder On Premise aufzubauen.

Die neue Anwendung wird die Performance im Finanzmanagement effektiv und dauerhaft verbessern.

Seit Februar beschäftigen wir uns im Rahmen einer Projektierungsphase mit den Einsatzmöglichkeiten von Simple Finance. Anhand von praxisorientierten Modellfällen wurden verschiedene Einsatzszenarien eruiert und erarbeitet. Mit unserem Demo-System ist es bereits jetzt möglich, zahlreiche neue Funktionen und Einsatzmöglichkeiten (Business Cases) praxisnah zu simulieren.

Im Rahmen dieser Projektierungsphase wurden insbesondere die Einsatzmöglichkeit der in Realtime durchzuführenden Zahlungsprozesse und deren Steuerung von Cashflows mit den u. g. Modulen auf Basis von Simple Finance analysiert.

  • SAP - Cash-Management powered bei HANA zur Risikosteuerung,
  • SAP BCM – Bank Communication Management,
  • SAP BAM – Bank Account Management,
  • SAP PE – Payment Engine sowie
  • SAP FSN – Financial Services Network


  • Diese Module stehen auf unserem Demo-System für Sie zur Verfügung.

    Wir sind dadurch ab sofort in der Lage und bereit, Sie mit unserem Demo-System und mit unserem in der Projektierungsphase generiertem Know-how in dem nicht einfachen Initiierungsprozess und der – ganz wichtig - gut zu strukturierenden Umstellungsphase zu begleiten und zu unterstützen. Aus den vorhandenen Systemen, deren Schnittstellen und last but not least dem individuellen, firmenspeziellen Business Case ergeben sich im Vorfeld viele Fragen, die es bedingungslos zu klären gilt.

    Wir empfehlen für die Umstellung von Ihrem jetzigen System hin zu Simple Finance verschiedene Projektierungsphasen. Unsere Erfahrung aus aktuellen Projekten zeigt, dass die Umstellung auf das neue Simple Finance für jedes Unternehmen große zeitliche und planerische Herausforderung bereit hält, die es zu bewältigen gilt.

    Es empfiehlt sich daher unbedingt, bereits sehr frühzeitig mit der Analyse der erforderlichen Maßnahmen und Möglichkeiten zu beginnen, um die daraus abzuleitenden Aktivitäten und den Planungshorizont seriös bewerten zu können.

    Neben den rein technischen Anforderungen sind ebenso betriebswirtschaftliche Einstellungen in Ihrem jetzigen ERP System zu prüfen.

    Beispielsweise:

    Einige unsere Kunden haben mit unser Unterstützung bereits mit Auswirkungs-Analysen begonnen und erste positive Ergebnisse generiert. In den von uns gestalteten und durchgeführten Workshops wurden die zahlreichen und guten Chancen der neuen SAP Lösung erkannt.

    Mit der ersten Auslieferung von Simple Finance hat die SAP S/4HANA und SAP Fiori im Release 2.0 – 1508 – mit den Anwendungen

    ausgeliefert.

    Die SAP Anwendung Integrated Business Planung steht noch nicht im vollen Umfang seitens SAP zur Verfügung. Wir gehen davon aus, dass noch in diesem Jahr eine Auslieferung erfolgen wird.

    Trauen Sie sich zu einer ersten, unverbindlichen Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf Sie und sind gerne bereit, die Systemarchitektur und die Chancen von Simple Finance, eine Migration und die für Sie eventuell sofort erforderlichen und opportunen Maßnahmen und Möglichkeiten mit Ihnen zu besprechen.

    Ihr Ansprechpartner:

    Stephan Schneider
    Mail: SSchneider@strike-consulting.com
    oder telefonisch unter 0711-75859132



    zum Newsarchiv