Strike Projektlösungen on SAP

Mit unseren Projektlösungen haben wir nahezu vollständig ausgebaute fachliche Module bzw. Add-Ons, die bei Ihnen vor Ort kundenindividuell angepasst und ausgebaut werden können. Somit haben Sie den Vorteil, dass Sie diese Module nahezu modifikationsfrei in Ihre Systemlandschaft einbinden bzw. in bestehende Module integrieren können. Somit müssen Sie keine umständlichen Anpassungen und Modifikationen von Modulen durchführen. Die Produkte sind alle als “Bausatz” entwickelt, so dass bestimmte Programmteile individuell eingesetzt werden können. Beispielsweise können notwendige mathematische Funktionen individuell in Z-Programme eingebunden werden.

CLI – Leasinggeber(-nehmer)

Leasinglösung für den Mittelstand

Die neuen, zunehmenden Anforderungen, aus z. B. dem IFRS § 15 + 16 bedeuten für alle bestehenden Systeme einiges an erforderlichen Anpassungen. Deren sachgerechte Lösung ist eine nicht zu unterschätzende, ganz besondere Herausforderung. Die Aufwände für die dafür notwendigen Anpassungen sind nach unserer Einschätzung und Erfahrung erheblich.

Mit unserem Customer Leasing Interface (CLI) können wir Ihnen eine auf SAP ERP Basis einsetzbare Projektlösung für Leasinggeber und Leasingnehmer anbieten, mit der Sie die Abbildung der gesamten Leasingprozesse – von der Erfassung der Leasingangebote über die Vertragsstammdaten, die Änderungsprozesse bis hin zur gebotenen Rechnungslegung der gesamten buchhalterischen Vorgänge-  elegant und kostengünstig abbilden können. Ohne ein CRM System implementieren zu müssen ist es damit problemlos möglich, alle Leasingverträge direkt im SAP ERP zu erfassen.  oder aus einem anderen Bestandssystem zu übertragen und damit alle Funktionen der SAP-ERP Leasing-Software (LAE) in vollem Umfang zu nutzen.

Die für – wie gesagt – Leasingnehmer und/oder Leasinggeber angebotene Lösung ist ohne größeren, zusätzlichen Aufwand in die in Ihrem Hause im Einsatz befindlichen Systeme mit entsprechenden Schnittstellen integrierbar. Durch die offene, modulare Architektur ist eine einfache und kostengünstige Anpassung jederzeit möglich und damit kann unser CLI kurzfristig auf die jeweiligen aktuellen, gesetzlichen Vorgaben „eingestellt“ werden um insbesondere Ihre kundenindividuellen Anforderungen abzubilden.

Damit eröffnet Ihnen unsere Projektlösung zwei Optionen. Mit einer eigenen Schnittstelle in Ihre Finanzbuchhaltung (FI) ist es mit Option eins möglich – wie bereits erwähnt – vollumfänglich Ihr gesamtes Leasing-Business abzubilden. Mit Option zwei und Realisierung einer entsprechenden Schnittstelle wäre auch die Nutzung der SAP Lease Accounting Engine (LAE) möglich.

Gerne bieten wir Ihnen an, unser CLI bei Ihnen im Hause zu präsentieren. Sie haben damit – neben vertiefenden Erläuterungen und Beantwortung Ihrer Fragen – die Möglichkeit einen ersten Eindruck über die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten zu bekommen.

Wesentliche Ausstattungsmerkmale sind….

  • Abbildung von Leasinggeber- und Leasingnehmerverträgen in einer Anwendung
  • Vollständige Integration in SAP ERP
  • Einbindung in vorhandene SAP Strukturen
  • Flexibel durch offene Schnittstellen
  • Prozess- und serviceorientiertes Programmdesign (SOA-Prinzip)
  • Durchgängiger Datenfluss von der Erfassung bis zum Haupt- und Nebenbuch
  • Gesicherte Datenintegrität und Konsistenz
Von Vorteil für Sie ist…
  • Einheitliche Softwareplattform zur Bearbeitung von Leasingverträgen
  • HGB- US-GAAP und IFRS-fähig
  • Simulationsmodelle (Klassifizierung, Restwerte, pro Option und Rechnungslegungsvorschrift; es werden aussagekräftige Klassifizierungsergebnis ermittelt)
  • Flexible Anpassung an Kundenbedürfnisse (z. B. Erweiterung für weitere Rechnungslegungsvorschriften, Einführung neuer Optionsvarianten, freie Ausgestaltung der Leasingobjekte)
  • Schnell zu erlernende intuitive und übersichtliche Oberfläche
  • Mehrsprachen- und Mehrwährungsfähig
  • Kurze Einführungszeiträume
  • Abbildung sämtlicher Finanzierungsprodukte im CLI möglich z. B. Forderungsverkauf, Darlehensverträge (Realisierung innerhalb einer Projektlösung)
Vertragsstammdaten & Vertragsmanagement
  • Manuelle Dialogerfassung
  • Automatischer upload vorhandener Stammdaten (optional)
  • Zentraler Geschäftspartner, Debitor, Kreditor
  • Produkt und Finanzierungsprodukt
  • Vorabklassifizierung und Fakturierung
  • Vertragsänderungen
  • Statusverwaltung und Vertragshistorie / Änderungsprozesse
  • Migrationstool für CLI, LAE und FI-AM
Darstellung von Restwerte
  • Kumuliert sowie auf Objektebene wird ein Abschreibungsverlauf nach HGB und IFRS gemäß dem Modul SAP FI-AA ohne vorherige Anlage des Leasingobjektes dargestellt
  • Restwert Finanzierung
  • Teilwertabschreibung
  • Restwert laut Restwerttabelle
  • Garantierte und nicht garantierte Restwerte (Optionsverwaltung)

Optionsverwaltung

  • Offene Schnittstelle zur Darstellung von Optionen
  • Prozessteuerung für Optionen (Plausibilitätsprüfung)
  • Kaufoption
  • Verlängerungsoption
Buchhaltung & Rechnungslegung
  • Klassifizierung
  • Aktivierung der Anlagen (Operate Lease)
  • Aktivierung (Finance-Lease)
  • Abschreibungen
  • Vertragsänderungen
  • Abgrenzungen (Leasingrate, Zins- und Tilgungsanteil)
  • Weitere Abgrenzungen z. B. Gebühren
  • Einmalbeträge (u.a. Anzahlung)
  • Fakturabuchungen
  • Stornoprozesse
Kalkulation, Analyse und Steuerung
  • Kalkulationen (…siehe hierzu unsere Add on CFC)
  • Finanzstrom pro Anlage
  • Barwertübersicht pro Anlage
  • Zahlungsplan
  • Cashflow Kunde und Cashflow Refinanzierung
  • Auswertungsreports (Bestände und Bewegungen)

Gerne sind wir in einem persönlichen Gespräch bereit, Ihnen ausführlich und umfassend unsere CLI Lösung zu präsentieren und Ihnen für Fragen zur Verfügung zu stehen. Unser Vorschlag: nennen Sie uns Ihre Wünsche und Anforderung, wir zeigen Ihnen die Lösung.

CFC – Finanzmathematik

In Zusammenarbeit mit Prof. Heinrich Bockholt wurden sämtliche Finanzierungsprodukte ausgewählt, überprüft und in die mathematischen Berechnungen unseres Finance Calculators integriert. Damit ist es mit den zahlreichen, angebotenen Funktionen u. E. möglich, die Sie interessierenden Finanzierungsprodukte zu analysieren, zu bewerten oder eigene Modellrechnungen zu erstellen. Wie aus vorhandenen SAP Modulen bereits bekannt, können Sie in unserer Lösung Ihre Finanzierungsprodukte und die dazugehörigen Konditionsarten im SAP System eigenständig einstellen (Customizing).

Sie können finanzmathematischen Berechnungen für u. a. folgende Vertragsarten analysieren, bewerten oder neu erstellen…

  • Hyphothekendarlehen
  • Ratentilgungsdarlehen
  • Annuitätendarlehen
  • Endfällige Darlehen
  • sämtliche Leasingformen
  • Mietkauf
  • Mischformen von Darlehen
  • beliebige Zahlungsreihe
  • Saisonkredite
  • KfW-Darlehen
  • Fördermittelkredite
  • Forderungsverkauf

Neben der Abbildung von Finanzströmen können u.a. die unten aufgeführten finanzmathematischen Analysen durchgeführt werden:

  • Barwert (Lineare Ermittlung und Zinskurven)
  • Ermittlung Effektivzinssatz (AIBD, Braeß, PAngV,Moosm..)
  • Abbildung Vergleichskonto (AIBD, Braeß, PAngV, Moosm.)
  • Zinswaage (Zinsänderungsrisiko)
  • Ermittlung u.a. von Zinssätzen, Tilgungsbeträgen, Leistungsraten, Auszahlungsbetrag, Laufzeit
  • Vorfälligkeitsentschädigung
  • Zusammenführung von Finanzströmen (Kumulation)
  • Kapitalabruf zum Stichtag
  • Prolongation
  • ……

Was zeichnet unseren Finance Calculator aus

  • die Vollständige Integration in SAP ERP sowie in vorhandene SAP Strukturen
  • die Verwendung als Services (einfache Anbindung an SAP Programme und SAP Module mit finanzmathematischen Hintergrund)
  • die Flexibelität durch offene Schnittstellen
  • und last but not least das prozessorientierte Programmdesign (SOA-Prinzip)

Sie können den Finanzrechner u. a. und insbesondere nutzen…

  • für finanzmathematische Analysen
  • für die Abbildung sämtlicher Finanzströme und Vergleichskonten (AIBD, PAngV, Moosmüller…)
  • für die Abbildung zahlreicher Kontoführungsmethoden
  • für die Ermittlung eines Zinsänderungsrisikos (Zinswaage)
  • für die Berechnung von Vorfälligkeitsentschädigungen
  • für die Ermittlung eines Kapitalabrufs zum gewünschten Stichtag,
  • für eine Barwertermittlung (Linear und Zinskurve)

Vertragserfassung über

  • Manuelle Dialogerfassung
  • Aufruf unseres Services aus verschiedenen Anwendungen z.B. SAP HR – Ermittlung von Pensionsrückstellungen
  • Berechnung können zum Geschäftspartner, Debitor, Kreditor gespeichert werden.
  • Automatische Nummernvergabe

Wir würden uns freuen, Ihr Interesse an diesem finanzmathematischen SAP-basierten Produkt geweckt zu haben.

… Sprechen Sie uns an

Fordern Sie unser Fact-Sheet mit ausführlicheren Informationen hierzu an.

CCL – Kreditlinien

Mit Hilfe des Add-On Customer Credit Line (CCL) besteht die Möglichkeit, individuelle Linien, z.B. Bank- sowie Intercompany Linien (mit Unterlinien), in verschiedenen Währungen innerhalb des SAP-Systems abzubilden. Auch die Führung von syndizierten Kreditlinien ist mit diesem Tool möglich. Die Abbildung der externen Kreditlinien kann mit diesem Tool vorgenommen werden. Den Kreditlinien können dann sowohl die im Strike Add-On CFC, SAP Modul FS-CML bzw. SAP Modul TR-TM abgebildeten Geldanlagen und -aufnahmen als auch die Bankkonten (aus der Finanzbuchhaltung) zugeordnet werden Damit wäre eine tägliche Ansicht der Inanspruchnahmen und der freien Linien möglich.

CFP – Finanzplanung

Die Investitionsrechnung umfasst alle Verfahren, die eine rationale Beurteilung der rechenbaren Aspekte einer Investition ermöglichen. Dazu sollen die finanziellen Konsequenzen einer Investition quantifiziert und verdichtet werden, um darauf aufbauend eine Entscheidungsempfehlung zu bieten.

Als Investitionsrechnung bezeichnet man Verfahren, mittels derer die Vorteilhaftigkeit von Investitionen („lohnt sich die Investition?“; „welche Investition aus mehreren Alternativen ist die Beste?“) beurteilt werden kann.

Es wird eine Planbilanz erstellt sowie Buchungssätze inkl. Abschlussbuchungen dargestellt.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Klaus Neininger

Geschäftsführer
Mail:  Dr. Klaus Neininger
Tel.: +49 711 – 75 85 91 34
Fax: +49 711 – 75 85 91 31