SAP  RE-FX-LA  – Leasingnehmer

Zur Abbildung des neuen Leasingstandards nach dem IFRS 16 hat die SAP – auf Basis des Moduls RE-FX – eine Vertrags- und Bewertungserweiterung zur Abbildung von Leasingverträgen vorgenommen.

Nach den Leasingstandards IAS 17, IFRS 16 / FAS 13 (US-GAAP) und den Leasingerlassen (HGB) werden von den Leasinggesellschaften (Leasinggebern) die Verträge in ein Finance und Operating Lease klassifiziert. Der neue Leasingstandard im IFRS 16 für Leasingnehmer sieht diese Art der Klassifizierung (auch im Modul RE-FX-LA) nicht mehr vor; jedoch erfolgt nach den Rechnungslegungsvorschriften (HGB, US-GAAP) eine weitere Trennung zwischen Finance und Operating Lease.
Daraus ergeben sich insbesondere für den Leasingnehmer nach IFRS 16 neue Aufgabenstellungen für die Abbildung seines Leasinggeschäftes, die es bis spätestens 01.01.2019 um zu setzen gilt. Ein möglicher Lösungsansatz bietet dazu die SAP Leasingverwaltung auf Basis RE-FX-LA.

Nach der Anlegung eines Geschäftspartners in einer kreditorischen Rolle werden die Leasingverträge über das Modul RE-FX-LA erfasst. Dem Leasingvertrag können dann unterschiedliche Objekte, Konditionen und Optionen zugeordnet werden. Mit einer möglichen Simulation aus den hinterlegten Konditionen besteht die Möglichkeit, diverse Bewertungskennzahlen zu ermitteln und entsprechend zu interpretieren. Mit dieser ersten Bewertung erfolgt die Aktivierung. Danach können die Faktura Geschäftsvorfälle und die laufenden Bewertungen entsprechend durchgeführt werden. Während der Vertragslaufzeit eintretende Änderungsprozesse werden direkt durch die Erfassung der geänderten Vertragskonditionen im RE-FX durchgeführt.

Ganz wichtig…

Unsere Erfahrung zeigt, dass im Vorfeld der Implementierung zwingend fachliche und organisatorische Fragenstellungen zur Abbildung der Leasingvertrag zu klären sind, um eine ungewollte Unordnung in Ihrem System zu verhindern.

Wir haben nahezu alle relevanten Fragen dazu in unserem Demo-System (EHP 8 – SP 02) aufbereitet. Wir bieten Ihnen an, Ihre verschiedenen hausinternen, fachlichen und organisatorischen Fragenstellungen direkt an unserem Demo-System zu „testen“ und Lösungsansätze mit uns zu besprechen. Sie haben damit die einmalige Möglichkeit sofort einen direkten Ein- und Überblick zu bekommen, wie die spätere Abbildung in Ihrem Hause erfolgen kann. Unser Demo-System wird durch kontinuierliche Einspielungen von OSS-Hinweise auf dem aktuellsten Stand gehalten. Dies ermöglicht auch eine unkomplizierte und schnelle Nachverfolgung von eventuell neu hinzugekommenen Funktionen.

Gerne unterstützen und beraten wir Sie dazu.

Ihr Ansprechpartner:

Stephan Schneider
Geschäftsführer

a

SSchneider@strike-consulting.com

 +49 (0) 711 75 85 91 42

Ihr Ansprechpartner

Stephan Schneider

Geschäftsführer
Mail:  Stephan Schneider
Tel.: +49 711 – 75 85 91 42
Fax: +49 711 – 75 85 91 31