SAP BCM – Bank Communication Management

Das SAP Modul BCM „Bank Communication Management“ bildet die Kommunikation (Schnittstelle) von Zahlungstransaktionen zwischen Bank zu Bank und/oder Bank zu Kunde ab. Ausgehende Datenträger mit den Inhalten über Zahlungstransaktionen können über ein Zahlungsstatusmonitoring – durch eine Vielzahl von eingehende Formate zu den jeweiligen Zahlungstransaktionen z.B. Bestätigungen – nachvollzogen werden. Das BCM ist ein nahezu offenes System und bietet somit zahlreiche Möglichkeiten in der Bankencommunikation.
Über einen erweiterten Bankenstamm im SAP System lassen sich verschiedene Sichten auf die Kontenwelt realisieren. Somit können mit entsprechender Raffinesse im SAP Standard ein eBAM (Bank account management) mit einfachen Methoden eingerichtet werden. Dieses ermöglicht Ihnen ein:
  • SAP Dokumentenmanagement im SAP Standard (z.B. Unterschriftsberechtigung, Kontoeröffnungsprozess, Verträge)
  • Monitoring über alle Hausbanken (Konzernweit);
  • Regelungen von Zugriffsberechtigung
  • Definition des Verwendungszwecks und das jeweilige Monitoring
  • Direkter Zugriff auf die jeweiligen Unterkonten zur Hausbank
  • Hinterlegen und Monitoring von Cut-Off-Zeiten
Im Funktionsumfang von BCM haben Sie im Standard folgende Funktionen:
  • Zahlungen zusammenführen
  • Zahlungen genehmigen
  • Zahlungsstatusmonitor
  • Kontoauszugsmonitor
  • Eingehende Statusmeldungen anzeigen
  • Reservierung für zahlungslaufübergreifender Zahlungsträger
  • Status von Sammelzahlungen
  • Alerts definieren.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, das zur Verfügung stehende SAP Integrationspaket für Swift zu integrieren. Mit dieser Lösung haben Sie einen direkten Zugriff auf das SWIFTNet. Das Integrationspaket setzt Netweaver XI voraus.

Ihr Ansprechpartner:

Martin Westphal
Geschäftsführer

a

MWestphal@strike-consulting.com

 +49 (0) 711 75 85 91 41

Ihr Ansprechpartner

Martin Westphal

Geschäftsführer
Mail:  Martin Westphal
Tel.: +49 711 – 75 85 91 41
Fax: +49 711 – 75 85 91 31