SAP Cashmanagement

Für Unternehmen ist es essentiell, den Überblick über die aktuelle Liquiditätsposition zu haben, Liquiditätsdefizite müssen gedeckt und Überschüsse angelegt werden. Die Ermittlung der aktuellen Liquiditätssituation und die Disposition der Unternehmensliquidität als Hauptaufgabe eines leistungsfähigen Cashmanagementsystems deckt das klassische SAP Cashmanagement in vollem Umfang ab.

Zur Feststellung der Unternehmensliquidität werden alle externen Bankkonteninformationen vom System übernommen (elektronischer oder manueller Kontoauszug). Durch die Integration zu den operativen Systemen wie die Buchhaltung, Logistik und dem Treasurymanagement werden die tatsächlichen valutarischen Salden aller Bankkonten vom System ermittelt. Dabei werden sämtliche ein- und ausgehenden Zahlungen im SAP Cashmanagement berücksichtigt.

Das Cashmanagement-Modul bietet neben dem Liquiditätsreporting mit einem komfortablen Verfahren die Möglichkeit, die Liquidität auf Clearingkonten automatisch oder manuell zu konzentrieren. Es erfolgen elektronische Zahlungsaufträge für valutagleiche Zahlungen, die per Bankenkommunikationssystem (z.B. SAP Bank Communication Management) an die Bank mit elektronischer Unterschrift weitergeleitet werden können.

Gerne zeigen wir Ihnen auf unserem Demosystem die grundlegenden Funktionalitäten und die vielfältigen Umsetzungsmöglichkeiten, gespickt durch konkrete Anwendungsbeispiele aus unseren Kundenprojekten.

Ihr Ansprechpartner:

Martin Westphal
Geschäftsführer

a

MWestphal@strike-consulting.com

 +49 (0) 711 75 85 91 41

Ihr Ansprechpartner

Martin Westphal

Geschäftsführer
Mail:  Martin Westphal
Tel.: +49 711 – 75 85 91 41
Fax: +49 711 – 75 85 91 31