SAP Liquidity Planner

Unsere Erfahrungen aus Projekten zeigen, dass die Liquiditätsplanung einen zunehmend höheren Stellenwert in einer umfassenden Unternehmensplanung einnimmt. Zuverlässige Liquiditätsprognosen und ein Vergleich der Prognosen mit der Ist-Situation sind Hauptanliegen von Führungskräften in Folge der Finanzkrise.

Hierfür bieten wir Ihnen durch unsere fachlichen und technischen Experten unsere Unterstützung sowohl beim Aufbau einer für Sie geeigneten, zukünftigen Liquiditätsplanung als auch bei der Einführung von dafür geeigneten, für Sie idealen SAP-Werkzeugen an.

Fachliche Fragestellungen im Rahmen der Liquiditätsplanung können sein:

  • Zentrale vs. Dezentrale Planung?
  • Orientierung an Kapitalflussrechnung?
  • Zeitlicher Horizont der Planung? Methodik: Indirekte Planung vs. Direkte Planung?
  • Verantwortlichkeiten in den Planungseinheiten?
  • Wie erfolgt die Aktualisierung der Planung? Monatlich rollierend?
  • Was sind die Planungseinheiten (Geschäftsfeld/Sparte/Segment/Gesellschaft)?
  • Welche Kennzahlen sollen ermittelt werden (OCF/ICF/FCF, Free Cash Flow)?
  • Granularität der Planung?
  • Währungsdifferenzierung der Planung (Konzernwährung, Hauswährung, Transaktionswährung)?
  • Versionenkonzept erforderlich?
  • Best-/Worst-Szenarien einbinden?
  • Konsolidierung von Liquiditätsplänen
  • Reporting? Plan-Plan-Vergleiche? Plan-Ist-Vergleiche?

Nach Klärung der fachlichen und organisatorischen Fragestellungen gilt es, geeignete IT-Tools zur Verfügung zu stellen. SAP bietet sowohl für die Planung als solches als auch für die Ermittlung von IST-Daten entsprechende Werkzeuge:

  • SAP Business Warehouse – Integrated Planning (BW-IP) als Planungstool auf Basis BW
  • SAP Business Planning and Consolidation (BPC) als Planungstool auf Basis BO
  • SAP Liquidity Planner für die IST-Daten-Ermittlung auf Basis Ihres SAP ERP

Auch besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Anbindung eines Drittsystems für die Planung.

Gerade im Bereich der Planung gibt es im Rahmen der aktuellen Entwicklungszyklen bei SAP (u.a. SAP Fiori) vielfältige Neuerungen und Entwicklungen. Welches Planungstool für Sie das Richtige ist, ermitteln wir gerne in einer entsprechenden Einsatzuntersuchung.

Im Bereich der IST-Daten-Ermittlung kann der SAP Liquidity Planner in Ihrem SAP ERP-System genutzt werden. Die Ist-Rechnung mit dem SAP Liquidity Planner ermöglicht eine weitest gehende Automatisierung und direkte Zuordnung sämtlicher IST-Ein-/ und Auszahlungen nach ihrer Mittelherkunft und -verwendung auf liquiditätsrelevanten Konten (Bankkonten, Kassenkonten, IC-Konten) zu sogenannten Liquiditätspositionen. Basis dafür sind die im SAP-System vorhanden Bankkontoauszüge, die SAP-FI-Informationen (Debitoren-/Kreditorenstammdaten) und die im SAP-System gebuchten Rechnungen.

Aufgrund der direkten Analyse des Buchungsstoffes aus der Finanzbuchhaltung ist der SAP Liquidity Planner aus unserer Erfahrung ein sehr gutes und effizientes Tool zur Analyse und Ermittlung der IST-Daten.

Die Übernahme der IST-Daten aus der Liquiditätsanalyse des ERP an die Planungskomponente (SAP oder Non-SAP) ist der logische Abschluss innerhalb des Planungsprozesses für ein individuelles, strukturiertes und flexibles Reporting sowie zur Detailanalyse (u.a. Plan-/Ist-Vergleiche).

 

Ihr Ansprechpartner:

Martin Westphal
Geschäftsführer

a

MWestphal@strike-consulting.com

 +49 (0) 711 75 85 91 41

Ihr Ansprechpartner

Martin Westphal

Geschäftsführer
Mail:  Martin Westphal
Tel.: +49 711 – 75 85 91 41
Fax: +49 711 – 75 85 91 31